KEEP CALM Einsatzsimulationstraining ®

Mit unserem Konzept können realitätsnahe Einsatzszenarien dargestellt werden, für welche in einem echten Übungsaufbau mehrere hundert Einsatzkräfte benötigt werden. Damit ist KEEP CALM ein kostengünstiges, aber äußerst effektives Schulungssystem für die Führungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Wir schulen realitätsgetreu mit den örtlichen Gegebenheiten (individuelle Einsatzkonzepte, Fahrzeuge, Führungsmittel, AAO uvm.). Die Teilnehmer/-innen identifizieren sich intensiver mit der Übungslage und der Teamgedanke im Training, als auch später im Einsatz wird gestärkt.

Unser Konzept

  • Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten entsprechend den individuellen Verhältnissen
  • Übungsszenarien sind realitätsnah mit den örtlichen Bedingungen darstellbar (hierzu zählen lokale Wasserversorgung, Sonderbauten wie Industrie, vorgeplante Bereitstellungsräume u.v.m.)
  • Die Simulationszeiten richten sich realitätsgetreu an die örtlichen Gegebenheiten. Standorte, Anfahrtszeiten, Tagesalarmstärke und nachbarschaftliche Unterstützung werden in die Simulation mit eingebunden.
  • Reale Kommunikationswege und Führungsmittel
  • Einbindung der IUK Einheiten
  • Einsatzkräfte in allen Führungsebenen einer Feuerwehreinheit werden gemeinsam geschult. Somit wird der Teamgedanke im Training, als auch später im Einsatz gestärkt.
Das KEEP CALM Einsatzsimulationstraining richtet sich gezielt an die Führungsebene Zug- und Verbandsführer, sowie Gruppenführer. Aber auch Feuerwehrkräfte ohne Führungshintergrund werden für die Simulationsdarstellung benötigt und können problemlos in die Übung mit eingebaut werden.

Unsere Module

Berufsfeuerwehr-Stuttgart-2

Großschadenslage Feuerwehr

Individuelle Szenarien – Schwierigkeitsgrad dem Trainingsziel angepasst – einsetzbar auch für Werkfeuerwehren

180526-125405_22616_keepcalm_ManvGG_me

Massenanfall von Verletzten (MANV)

Ideal für LNA, OLRD und Überprüfung ihrer MANV Konzepte

KEEP CALM Einsatzsimulationstraining

Flächenlage / Unwetter

Großflächige Lage mit einer Vielzahl unterschiedlicher Einsatzstellen

KEEP CALM Einsatzsimulationstraining

Stab

Komplett individualisierte Simulationen für Ihren Stab – passend zu Ihrem realen Sicherheitskonzept und den örtlichen Gegebenheiten

Zusatzoption: Virtual Reality Simulation

Mit dem Einsatz der Technologie Virtual Reality Simulation können wir unterschiedliche Szenarien im Bereich Feuerwehr Großschadenslage komplett virtuell simulieren.

Unser Trainingsziel ist ein realitätsnaher Führungsvorgang in der Chaosphase, eine optimierte Erkundung, klare Kommunikation und die perspektivische Planung.

Hierzu bewegen sich bis zu 8 Teilnehmer in der gleichen virtuellen Welt. Die Lage entwickelt sich dynamisch in Abhängigkeit der getroffene Entscheidungen. Somit sind sämtliche Konsequenzen in live spürbar.

Für die Virtual Reality Simulation arbeiten wir international mit unserem IT-Partner CoNeT GmbH aus der Schweiz zusammen. Die Hard- und Software für eine besonders hochqualitative virtuelle Realität kommt hierfür extra mit einem umgebauten Bus aus der Schweiz angereist.

Impressionen

Referenzen

0
Teilnehmer
0
Trainings
0
Jahre Erfahrung

Feuerwehr Bad Camberg

Werkfeuerwehr Hörmann Automotive Gustavsburg GmbH

Werkfeuerwehr HIM

Feuerwehr Biebesheim

Feuerwehr Neu-Isenburg

Berufsfeuerwehr Stuttgart

Bericht der Berufsfeuerwehr Stuttgart zum Training auf Ihrer eigenen Webseite:

Link zum Pressebericht: https://www.feuerwehr-stuttgart.de

Feuerwehr Schlangenbad

Feuerwehr Schwalbach am Taunus

Feuerwehr Ginsheim – Gustavsburg

Feuerwehr Weinheim

Feuerwehr Nauheim

SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH

Einsatzsimulationstraining mit der Koordinierungsgruppe und dem behördlichen Krisenstab vor, während und nach einem Fußballspiel des Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden in der BRITA Arena

„Mit KEEP CALM hatten wir einen kompetenten und professionellen Partner an unserer Seite, der für uns eine Stabsübung mit hohem Realitätsbezug geplant und sehr erfolgreich durchgeführt hat. Dabei ist es KEEP CALM gelungen allen Sicherheitsträgern in der BRITA-Arena das Gefühl zu vermitteln, die besonderen Lagen eines tatsächlich stattfindenden Spieltags zu bewältigen.“

Lucian Nawrath, Leiter Stadion, Sicherheit & Operations, Sicherheitsbeauftragter, SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH

Feuerwehr Bad Soden am Taunus

„Auch im dritten Jahr in Folge sehen wir das geführte Training sehr positiv, da man die eigenen Führungsstrukturen von außen betrachten lässt und im Nachhinein ein tolles und offenes Feedback bekommt.“

Facebook, Feuerwehr Bad Soden am Taunus

„Wir können uns nur für dieses wirklich professionelle Training bedanken und es weiterempfehlen. Absolut realitätsnah und an fast jedem Ort umsetzbar. Auch die Mannschaft, kann einen guten Einblick in das Führen und Abarbeiten eines Einsatzes erlangen und somit mehr Verständnis für diesen Teil von „Feuerwehreinsätzen“ erlangen.“

Facebook, Feuerwehr Neuenhain – Stadtteil Bad Soden am Taunus

Feuerwehr Raunheim

Feuerwehr Brühl (Baden)

Feuerwehr Kelkheim

„Zum dritten Mal konnten wir KEEP CALM bei uns im Haus begrüßen. Bei den ersten beiden Trainings, ging es darum die Führungskräfte der Feuerwehren der Stadt Kelkheim zu schulen und Verbesserungspotential heraus zu analysieren.

Unter dem Motto Großschadenslage und Flächenlage wurden die Einsatzkräfte an ihre Grenzen geführt und gezielt auch überschritten. Durch die dynamischen Lageänderungen, fanden sich die Teilnehmer von Feuerwehr und Rettungsdienst schnell in ihrem Einsatzstress und es galt schnell und kompetent zu entscheiden.

Bei der dritten Veranstaltung ging es darum, die örtlichen Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kelkheim Münster zu schulen und einen Denkanstoß zu geben. Bei einer nicht alltäglichen Lage „Feuer im Hochhaus“, lernte man auch andere Wege zu nutzen, als im Tagesgeschäft.

Alles in allem waren es sehr hilfreiche Veranstaltungen, die das Führungs- und Taktikverhalten verbessert haben.

So konnte bei späteren Einsätzen, das Führungskonzept und auch die Strukturierung und Organisation der Führungsebenen effektiver und kompetenter umgesetzt werden.

Was vor Jahren noch als übertrieben und lästig beschrieben wurde, wurde hier gezielt umgesetzt. Sei es bei Großbränden Rettershof und Brand des Atzelberg Turms, bis hin zu übergreifenden Hilfeleistungseinsätzen. In Kelkheim immer wieder gern!

Stefan Kunisch, Wehrführer Freiwillige Feuerwehr Kelkheim – Münster

Kreis Groß-Gerau, Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau - Gefahrenabwehrzentrum

Pressebericht des Gefahrenabwehrzentrums:

„Wichtige Erkenntnisse konnten gewonnen und die Einsatzkonzepte zur Bewältigung eines Massenanfalls von Verletzten nochmals verbessert werden.“

Dr. Marco Renth, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Kreises GG, Initiator der Großübung

Link zum Pressebericht: http://www.gg112.de/

Werkfeuerwehr InfraServ Wiesbaden

Feuerwehr Sulzbach

Hochtaunuskreis, Kreisausschuss des Hochtaunuskreises

Die örtliche Presse – Usinger Anzeiger berichtet von unserem Training:

„Das Szenario war realistisch abgebildet und bot den eingesetzten Helfern eine optimale Trainingsmöglichkeit. […] Man nimmt jede Menge neues Wissen aus solchen Veranstaltungen mit und wird im Umgang mit Großschadenslagen einfach sicherer.“

Michael Nake, Zugführer der Feuerwehr Usingen und Einsatzleiter 

Link zum Pressebericht: http://www.usinger-anzeiger.de/

Feuerwehr Kriftel

Feuerwehr Hofheim

Feuerwehr Bischofsheim

Feuerwehr Bad Schwalbach

„Ich war beeindruckt wie es gelingt sich in ein Szenario rein zu versetzen und nach kurzer Zeit keiner mehr wirklich wusste ob real oder nicht, man konnte mit „wenigen Ressourcen“ ein großes Szenario durch arbeiten. Vor allem wurde durch das große Stresslevel und die Eskalationsstufen die Fertigkeiten des Einsatzleitwagens, Einsatzleiter und der Abschnittsleiter auf die „Prüfung“ gestellt. Man hat gemerkt wo die Belastungsgrenze ist und wie weit man mit den vorhandenen Ressourcen kommt. Rückblickend können wir auf ein gutes Führungspersonal und bedarfsgerechte Ausstattung schließen. Besonders gut war die Betreuung der einzelnen Einsatzschwerpunkte durch gut ausgebildetes Personal von KEEP CALM.“

Sven Lillig, Stadtbrandinspektor Feuerwehr Bad Schwalbach

Main-Taunus-Kreis, Der Kreisausschuss - Amt für Brandschutz und Rettungswesen

Werkfeuerwehr Solvay

Feuerwehr Bensheim-Mitte

Feuerwehr Bad Soden am Taunus

„Die gemeinsame Ausbildung der Führungskräfte aller Stadtteile war immer wieder Thema und ein lang gehegter Wunsch. Die Umsetzung im Rahmen einer Großübung jedoch sehr komplex und aus Zeitgründen immer wieder verschoben worden. Mit Keep Calm haben wir hierfür einen sehr kompetenten Partner und eine super Alternative gefunden. Durch das Einsatzsimulationstraining konnten unsere Vorstellungen der Ausbildung genau abgebildet werden. Jeder Teilnehmer hatte innerhalb kurzer Zeit „vergessen“, dass er sich in einer Trainingssituation befand und war mit voller Konzentration mitten im Szenario. Durch die offene und kameradschaftliche Umgangsweise der Trainer wurden Impulse und Anstöße für mögliche Veränderungen gegeben. Jeder Teilnehmer, egal in welcher Führungsstufe, konnte für sich etwas positives mitnehmen. Für uns war diese Art der Ausbildung ein voller Erfolg. Insbesondere vor dem Hintergrund der heute zu Tage knappen zeitlichen Resourcen ein tolles Medium. So stellen wir uns moderne und zeitgemäße Führungsausbildung vor. Fazit: Sehr empfehlenswert. Ein Training für das nächste Jahr ist bereits in Planung.“

Marc Bauer, stellv. Wehrführer Feuerwehr Bad Soden am Taunus

Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main

„Der Wunsch die Führungskräfte unserer drei Feuerwehren gemeinsam zu trainieren, konnte mit dem Einsatzsimulationstraining von KEEP CALM sehr gut realisiert werden. Durch die professionelle Vorbereitung und Durchführung sammelten unsere Führungskräfte wichtige Erfahrungen, deckten Schwachpunkte im System (z.B. Funkkonzept) auf und erarbeiteten Optimierungsmöglichkeiten für zukünftige Einsätze.

Durch das durchweg positive Feedback der Teilnehmer werden wir diese Art der Fortbildungsmöglichkeiten für unsere Führungskräfte auch 2017 anbieten.“

David Tisold, Stadtbrandinspektor Feuerwehr Hattersheim am Main

Feuerwehr Verbandsgemeinde Rheinauen

„Ruisch bleiwe“
sagen unsere Kunden aus der Pfalz und haben damit das Trainingsziel unseres Konzeptes perfekt umgesetzt!

KEEP CALM begeistert immer mehr Freiwillige Feuerwehren (auch außerhalb von Hessen)!

mehr dazu hier:

Link zum Pressebericht: http://feuerwehr-neuhofen.de/

Rheingau-Taunus-Kreis / Abteilung Rettungsdienst

Unsere Kunden sagen: „Das System funktioniert“ [RTK Kreis – Pressemitteilung]:

Link zum Pressebericht: http://www.rheingau-taunus.de/

Feuerwehr Idstein

„Unser erstes Einsatzsimulationstraining war für die 30 Übungsteilnehmer und Beobachter eine ganz neue Erfahrung. Die Übung versetzte unsere Führungskräfte in einen realitätsnahen Einsatzablauf, was mit den üblichen Planspielen bisher so nicht erreicht werden konnte. Die Führungsaufgaben auf allen Ebenen lassen sich mit den eigenen Kräften kaum besser trainieren als mit einer solchen Echtzeitsimulation. Stärken und Schwächen in den Führungsebenen, sowie Defizite im System werden schnell erkannt und können für die kommende Übung aufgearbeitet werden.

Die Übung war mit einem vergleichsweise geringem Aufwand sehr anspruchsvoll und hat Spaß gemacht.

Unser Resultat: Empfehlenswert !“

Werner Volkmar, Stadtbrandinspektor Feuerwehr Idstein

Feuerwehr Hochheim am Main

„Das Einsatzsimulationstraining von KEEP CALM ist ein hervorragendes Mittel, um Führungskräfte in Echtzeit zu trainieren, ohne eine Vielzahl von Feuerwehrkräften zu bewegen. Auch ist es bestens geeignet einen ELW1 mit samt der Führungsgehilfen einem echten Stresstest auszusetzen. Wir werden diese Art des Führungskräfte-Trainings auf alle Fälle im Stadtgebiet wiederholen.“

Frank Schuhmacher, Stadtbrandinspektor Feuerwehr Hochheim am Main

Kontakt

 

Senden

Startseite

KEEP CALM Einsatzsimulationstraining ®

Inh. Fabian Kiefer | Jahnstr. 15 | 65239 Hochheim am Main

Steuernummer 46 835 00322 | E-Mail: ed.gniniart-mlacpeek@ofni | Web: www.keepcalm-training.de

KEEP CALM Einsatzsimulationstraining ® ist eine Word- und Bildmarke und Eigentum des Unternehmens KEEP CALM Einsatzsimulationstraining Inh. Fabian Kiefer.